Galerie

2019


Anbinden der Fruchtruten im Weingarten.


Die im Oktober 2018 angebaute Begrünung.


Nahaufnahme der verschiedenen Begrünungs-Pflanzen.

2018

Kaputte Rebstöcke werden aus dem Weingarten entfernt.

Für die junge Rebe wird ein Pflanzenloch gegraben.

Die junge Rebe wird gesetzt.


Stammaustriebe werden per Hand entfernt.


Heute beim Brennholz machen im Wald.


Heute war es im Weingarten so windig, dass wir den Hut mit der Anbindeschnur befestigen mussten.

Winterrebschnitt im Weingarten

2017

Innenbereich mit Schank.

Heurigenbetrieb bei der offenen Kellertür.

Abmähen der Begrünung, die im Vorjahr angebaut wurde.

Mulchen im Weingarten.

Kompost wird ausgebracht.

Kaputte Rebstöcke werden durch neue ersetzt.

Ein Pflanzenloch wird gegraben.

Die junge Rebe wird gesetzt.

Die Rebe ist gesetzt.


Stroh für ein Frostfeuer wurde ausgebracht und Gott sei Dank nicht benötigt.

Spatenprobe im Weingarten am 1. April.


Spatenprobe. Ein Würfel wird aus dem Boden gestochen und aus ca. 1 m Höhe auf den Boden fallen gelassen. Der Würfel zerfällt. Dann ist der Boden krümelig, gut durchwurzelt und dadurch reich an Lebewesen.


Ein Regenwurm kommt aus dem zerfallenem Würfel zum Vorschein.

Bioweingut Hörmann Reben setzenKaputte Pfähle werden im Weingarten getauscht. Dazu wird ein Loch in den Boden gegraben und der neue Pfahl in die Erde gesetzt.


Der Komposthaufen wird jetzt mit EM (Effektiven Mikroorganismen) übergossen, damit die Mikroorganismen noch gute Arbeit leisten können, bevor er in 4 Wochen ausgebracht wird.


In den Weingärten werden jetzt kaputte Pfähle getauscht, Drähte gespannt und ausgediente Rebstöcke eingesammelt.


Bioweingut Gerald Milanovich-Hörmann und Ute Hörmann
Zuckerschlee, A - 2024 Mailberg / Weinviertel / Niederösterreich
Tel. und Fax: 02943 22 58
office@weingut-hoermann.at

Impressum